La Dolce Vita – Urlaub in Italien

Einfach mal das Strandleben genießen

Ein Urlaub in Italien bietet sich natürlich auch an, um einfach das Strandleben genießen zu können. Legen Sie sich in den warmen Sand und genießen Sie die Abkühlung im blauen Wasser. Zahlreiche Wassersportarten, wie tauchen, segeln, Jet-Ski, Kite-Surfen oder Windsurfen sorgen für eine gelungene Abwechslung. Besonders beliebt unter den Strandurlaubern ist die Region Sardinien. Hier gibt es Sonne satt und jeden Tag etwas Neues zu erleben.

Für Kultur- und Kunstbegeisterte

Aber natürlich bietet Italien Ihnen auch das richtige Reiseziel, wenn Sie beispielsweise an Kunst und Kultur interessiert sind. Italien ist nicht umsonst auch das Land der vielen Kunstschätze. Diese finden sich vor allem in Rom und Venedig. Hier warten viele Museen und zahlreiche historische Bauwerke auf Ihren Besuch. Ob nun das Colosseum, der Markusplatz oder die Brücken in Venedig. Genießen Sie diese einmaligen Eindrücke in der traumhaften Atmosphäre Italiens.

Italien für Modeliebhaber

Aber Italien ist auch das Land der Mode. Viele Trends und neue Looks kommen eben genau aus dieser Region und werden von den Designern hier zuerst vorgestellt. Besonders bekannt in diesem Zusammenhang ist natürlich Mailand. Hier sind nicht nur viele wichtige Designer zu Hause, sondern hier finden sich auch zahlreiche Geschäfte und Boutiquen, in den man einfach mal seiner Shopping-Lust freien Lauf lassen kann.

Italien hat viele Gesichter. Lernen Sie diese auf Ihrer nächsten Reise doch einfach mal kennen. Sie werden mit Sicherheit nicht enttäuscht werden von Dolche Vita.

Nun mal konkret: Urlaub in Italien oder nicht?

Möchten auch Sie endlich mal dem grauen Trist Deutschlands entgehen? Wie wäre es denn mal wieder mit einer Portion Urlaub? Vielleicht sogar in einem Land, in dem die Sonne scheint und wo man sich einfach nur erholen und entspannen kann? Dann ist Italien genau die richtige Wahl für Ihre nächste Auszeit. In unserer Ferienhaus-Suche finden Sie die passenden Unterkünfte, um Deutschland einfach mal für eine Zeit den Rücken zu kehren. Genießen Sie das süße Leben Italiens und entdecken Sie dabei zahlreiche Sehenswürdigkeiten und wunderschöne Landschaften.

Urlaub in Le Marche – die wildromantische Hügel- und Küstenlanschaft

Die Umgebung

Ponte romano della Flaminia (SS3)

Le Marche, oder auf Deutsch die Marken, sind eine Region in Mittelitalien, am Adriatischen Meer. Die Region befindet sich um genauer zu sein zwischen der Adriaküste und dem Apennin. Die Hauptstadt der Region Marken ist Ancona.

Santuario Madonna di Frasassi (Genga)

Die Landschaft dieser Gegend ist geprägt von schönen Gebirgs- und Hügellandschaften sowie von idyllischen Küstenregionen. Rund 173 km lang zieht sich die Küste der Marken entlang des Adriatischen Meeres.

Rotonda sul mare, Senigallia (AN)

Die Marken sind noch kein Urlaubsziel, das vom Massentourismus überschwemmt ist und man findet hier noch ruhige und authentische Orte, die den wahren Charakter der Region zeigen. Wer die Marken kennen lernen möchte, auf den warten Hügel, Weinberge, Olivenhaine, sowie antike Städte und malerische Küstenorte.

Torre Civica, Ostra (AN)

Ferienhäuser in den Marken

Für einen erholsamen Urlaub in dieser zauberhaften Region stehen unterschiedliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen zur Verfügung.

Casa Marche - Casa alla Vigna 2

Die Ferienhausanlage Casa Marche ist eine kleine Oase der Erholung, in der Sie die schönsten Seiten der Region in vollen Zügen genießen können. Casa Marche besteht aus mehreren Ferienhäusern, die in traditionellen Landhäusern im Stil der Marken untergebracht wurden. Die Anlage ist entstanden, in dem man alte Landhäuser inmitten einer wunderschönen Landschaft restauriert und zum Ferienhaus umfunktioniert hat.

Casa Marche - Casa alla Vigna 1

Eines der Ferienhäuser in der Casa Marche ist das Haus Casa Torre, ein antikes und restauriertes Bauernhaus aus dem Jahr 1840. Vom Haus aus hat man einen einzigartigen Panoramablick über die romantische Region und die für die Region typische Hügellandschaft. Dieses Haus befindet sich nur einige Gehminuten vom Ort Ostra entfernt.

Casa Marche - Casa Torre 2

Ein weiteres Ferienhaus ist Casa alla Vigna, welches sich auch im Norden der Marchen, in der Nähe des Dorfes Corinaldo befindet. Die Ferienhäuser befinden sich in der Nähe der Küste (von Badeort Senigallia) und bieten somit viele Möglichkeiten für eine ausgeglichene Freizeitgestaltung.

Casa Marche - Casa Torre 3

Auf der Internetseite www.casamarche.de finden Sie genauere Details und Information rund um die Ferienhäuser und die  Buchung.

Casa Marche - Casa Torre 4

Sport und Freizeit in den Marchen

Die Marchen bieten viele Möglichkeiten für Sport und Freizeit. In der Hügellandschaft kann man Wandern, Spazieren, Rad fahren und vieles mehr. An der Küste der Marchen kann man diverse Arten von Wassersport wie Surfen, Segeln, Tauchen, Schwimmen und Wasserski betreiben.

Casa Marche - Casa Torre 5

In vielen Orten an der Küste kann man sich ein Tretboot oder ein Motorboot ausleihen und damit die Küstenregion entlang der Adria erkunden und unterwegs diverse Badestopps einlegen.

Boog van Trajanus, Ancona, 115 na Chr.

Im Hinterland kann man außerdem einzigartige Grotten und Höhlen wie die Grotten von Frassassi besuchen. Durch die unterirdische Grottenwelt finden Führungen in diversen Sprachen statt. Die Welt Tropfsteinhöhle ist ein einzigartiges Erlebnis für einen Urlaub in den Marchen.

Ostra (AN)

Kulturinteressierte können die jahrhundertelange Tradition der Kupferschmiede und Keramikherstellung in den Marchen bewundern. In einigen der historischen Orte kann man durch die engen Gassen spazieren und in besonderen Läden Kunsthandwerk und Souvenirs kaufen.

Olijven - Casa Marche

Für einen erholsamen Sommerurlaub am Meer sollte man die Marken von Mitte Juni bis Ende August besuchen. Wer lieber Wandert und die Hitze nicht verträgt, für den wären die Monate April und Mai sowie September und Oktober die ideale Reisezeit. In diesen Monaten kann man durch die Bergwelt spazieren und sich im Herbst von der Farbenpracht der Bäume inspirieren lassen.

Schifffahrten auf dem Lago Maggiore

Der Lago Maggiore ist einer der größten Oberitalienischen Seen, der sich durch das Kanton Tessin in der Schweiz sowie durch die Italienischen Regionen Piemont und Lombardei zieht.

Boot

Die Region Lago Maggiore ist sehr beliebt für verschiedene Arten von  Ferien und Urlaub. Am Lago Maggiore kann man Aktivurlaub, Familienurlaub oder Wanderurlaub und Ferien zur Erholung verbringen. Rund um den See gibt es viele verschiedene Arten von Freizeitaktivitäten und Sport. Man kann hier Wandern, Rad fahren und verschiedene Ausflüge unternehmen. Eines der absoluten Highlights am Lago Maggiore ist die Schifffahrt. Mit dem Schiff kann man quer über den Lago Maggiore fahren und sehenswerte Orte und Städte besuchen. Schiffsverbindungen am Lago Maggiore Man kann den Lago Maggiore auf einer Schifffahrt erkunden und die schönsten Landschaften entdecken. Unterwegs mit dem Schiff kann man den Kontrast zwischen dem kristallklaren Wasser und den Bergen im Hintergrund genießen. Das Seeufer ist gesäumt von malerischen Orten und schönen Badestränden. Die Berge spiegeln sich im klaren Wasser und die Idylle am Lago Maggiore ist einzigartig. Mit dem Schiff kann man von einem Ort zum anderen oder von einem Seeufer zum anderen fahren. Ein sehr beliebtes Ausflugsziel am Lago Maggiore sind die Borromäischen Inseln, die so genannten Isole del Lago Maggiore, welche ebenfalls per Schiff erreichbar sind.

ISOLA-BELLA-STRESA

Mit der Maggiore See Schifffahrt kann man verschiedene Strecken über den See oder entlang des Seeufers zurücklegen. Von den größeren und beliebten Orten wie Stresa, Verbania, Angera, Arona oder Luino aus kann man täglich mehrmalige Verbindungen zu umliegenden Orten nutzen und so die Gegend rund um den Lago Maggiore kennenlernen. Die Verbindungen und Möglichkeiten für Schifffahrt auf dem Lago Maggiore kann man der Internetseite isolelagomaggiore.com entnehmen. Auf dieser Seite finden Sie alle Schiffs- und Fährverbindungen sowie Ausflugsmöglichkeiten per Schiff quer über den Lago Maggiore und zu den Borromäischen Inseln. Ausflüge per Schiff am Lago Maggiore Zu den beliebtesten Ausflugszielen am Lago Maggiore zählen die Borromäischen Inseln. Die wohl bekannteste der Inseln ist Isola Bella, auf der sich ein Palast im Barockstil befindet. Von Stresa aus kann man die Insel sehr gut erreichen. Es werden Schiffsverbindungen von Stresa auf die Schöne Insel und zurück angeboten. Man kann in seinen Ausflug auch noch einen Besuch auf der Fischer Insel miteinbeziehen. Die Fischerinsel beeindruckt durch einen sehr authentischen Charakter, es scheint als ob die Zeit auf der Insel stehen geblieben wäre. Die Strecke führt von Stresa zur Isola Bella, danach zur Fischer Insel und wieder zurück nach Stresa.

Golf von Borromeo

Eine weitere Insel ist die Isola Madre oder auch Mutter Insel genannt. Auf dieser Insel gilt ein Borromäischer Palast als die Hauptattraktion. Schöne Gartenanlagen und ein wertvoller Lebensraum für Tiere und Pflanzen erwarten Sie auf der Isola Madre. Zu dieser Insel gelangen Sie ebenfalls über Stresa. Ein wirklich zu empfehlendes Ausflugsziel am Lago Maggiore ist die Einsiedlerei von Santa Caterina, die auf Italienisch unter Santa Caterina del Sasso bekannt ist. Es handelt sich hier um eine einzigartige Klosteranlage, die aufwendig in einen Felsen gebaut wurde. Vom See aus sieht es aus, als ob das Kloster über dem Wasser schweben würde. Von Stresa aus kann man einen Ganztagesausflug  nach Santa Caterina und zu den Borromäischen  Inseln und wieder zurück unternehmen. Man kann aber auch nur die Fahrt von Stresa nach Santa Caterina unternehmen und sich dort die Einsiedlerei in Ruhe ansehen.

taxi-boat

Die Ruinen einer mittelalterlichen Burg kann man auf Cannero im Lago Maggiore bewundern. Um die Burgen und die Umgebung zu erkunden, kann man mit dem Schiff von Stresa bis nach Cannero  und wieder zurück fahren. Von Ascona und Locarno aus kann man im Schweizer Teil des Sees die Brissago Inseln besuchen. Auf den Brissago Inseln kann man einen Botanischen Garten sowie die Ruinen eines Klosters besichtigen. Diese Ausflüge sowie andere Schiffsverbindungen auf dem Lago Maggiore finden Sie auf www.isolelagomaggiore.com.

isole-lago-maggiore

Urlaub in Umbrien

Umbrien

Umbrien liegt im Herzen Italiens und bezaubert mit schönen Naturlandschaften, Seelandschaften, sehenswerten Städten und natürlich einer hervorragenden Gastronomie. Inmitten der Bergrücken und Weidelandschaften kann man eine andere Seite Italiens als Kontrast zu den beliebten Küstenregionen erleben. In Umbrien dominieren der ländliche Charakter sowie verschiedene Traditionen zur Herstellung von verschiedenen Köstlichkeiten wie Olivenöl und schwarze Trüffel sowie herzhafte Weine.

Ausblick Schlafzimmer Fewo Nostalgia

Umbrien eignet sich für Aktivurlaub und Kultururlaub sowie für einen entspannten Familienurlaub im „grünen Herzen“ Italiens. Zu den sehenswerten Städten in Umbrien zählen Perugia, Orvieto, Deruta und Todi.

ausblick Fewo Cuccioli

Unterkünfte in Umbrien

Um die ländliche und idyllische Region Umbrien kennen zu lernen, empfehlen sich Landhäuser und so genannte Agriturismo-Ferienhäuser. Es handelt sich dabei wie gesagt um eine Art Landhaus, oft verbunden mit einem landwirtschaftlichen Betrieb. Das Wichtigste im Urlaub in einem solchen Landhaus ist die Nähe zur Natur und eine nachhaltige Tourismusphilosophie, um einen Einklang zwischen Tourismus und Natur finden zu können.

Schattige Terrassse der Fewo Peperino

In der Ferienanlage Agriturismo Villa La Rogaia kann man am Trasimeno-See, an der Grenze zur Toskana, einen abwechslungsreichen Urlaub mit Kreativkurs verbringen.

In der Anlage befinden sich komfortable Ferienwohnungen und eine Poolanlage in  einer unbeschreiblich schönen Landschaft, die ihre Kreativität erwecken soll. Die Ferienwohnungen bieten Platz für 2 bis 8 Personen und die Anlage ist sehr gut für einen Familienurlaub geeignet, da sich die Kinder auf dem Land und auf dem Bauernhof so richtig austoben können.

Pool der Villa Rogaia

Die Villa La Rogaia bietet Urlaub mit verschiedenen Schwerpunkten wie beispielsweise Malerei, Bildhauerei, Tanzkurs, Kochkurse und vieles mehr. Falls Sie an einem Kreativurlaub in der Ferienanlage Villa La Rogaia inmitten der idyllischen Hügellandschaften in Umbrien am Trasimeno See interessiert sind, dann können Sie sich hier weitere Information holen: www.rogaia.de.

Städte und Freizeit in Umbrien

In Ihrer Freizeit können Sie den Urlaub nutzen, um ausgiebige Wanderungen und Radtouren durch die Naturlandschaften des Herzens Italiens zu unternehmen. In Umbrien finden Sie unzählige Wanderwege,  Radwege und Naturparks, in denen Sie die Fauna und Flora der Region näher kennen lernen können.

terrasse Fewo Cuccioli

Umbrien eignet sich sehr gut für Ausflüge und Exkursionen in sehenswerte Städte wie Perugia und Todi. In Perugia finden Sie einen wunderschönen Altstadtkern mit historischen Gebäuden und können durch die engen, verwinkelten Gassen und über die Piazza spazieren. Perugia ist auch eine Studentenstadt und es gibt unzählige Lokale, Bars und Diskotheken und das Nachtleben in Perugia hat viel zu bieten.

In Orten wie Todi, Deruta und Orvieto kann man Kunsthandwerk, Gastronomie und Kultur kennen lernen und bewundern.

Urlaub in Lido di Fermo

Blaues Meer, feinsandige Strände und sauberes Wasser, das sind nur einige der schönen Seiten von Lido di Fermo, einem kleinen Ort in der Region Marken an der italienischen Adria Küste. Ursprüngliche Gebirgsregionen treffen hier auf das traumhafte Mittelmeer. Für Familien mit Kindern ein idealer Urlaubsort, denn das Wasser ist flach abfallend, Kinder können dort gefahrlos spielen.

Strandpromenade

Eine gute Möglichkeit Ihren Urlaub hier zu verbringen ist in einer Ferienwohnung. Hier bieten zum Beispiel viele Anbieter im Internet Wohnungen für 4 Personen genug Platz, zudem ist die Ferienwohnung nur 500 Meter vom Meer entfernt.

Promenade in Lido di Fermo

Die Wohnung befindet sich im Erdgeschoss des Hauses, umgeben von einen herrlichen Garten und hat einen Privateingang. Es sind 4 Schlafplätze vorhanden, davon ein Schlafzimmer mit 2 Einzelbetten. Die Küche ist voll ausgestattet, Ein großes Badezimmer mit Handtuchwärmer ist ebenfalls in der Wohnung zu finden. Frau Rosana, die Vermieterin, wohnt gleich im Obergeschoss und ist immer für Ihre Wünsche offen.

Eingang zum Haus

Festliche Stimmung in den Sommermonaten ist Ihnen garantiert. Lido di Fermo ist ein altes Dorf mit einer Festung des 13. Jahrhunderts, woher noch ein Teil des Hauptplatzes in der Mitte der Stadt besteht.
Das gesamte Gebiet erhält die Tradition der Schuh-, Taschen- und Hutproduktion und bietet Ihnen in diversen Outlets oder Fabriken diese zu Sonderpreisen an.

Gartenbereich

Ausflüge in die nähere Umgebung
Ein weltweit einzigartiges Schauspiel erwartet Sie in der Grotte die Frasassi in Genga, wo Sie Tropfsteine in einer weißen Höhle erwarten. Im Rahmen einer Führung können Sie zwischen einem 1 und einem 2 Kilometer langen Weg wählen.

Im ca. 70.000 ha große Nationalpark Monti Sibillini finden Sie atemberaubende Flüsse, Wasserfälle, Höhlen, Schluchten und Seen.

Strand

Für Kunstliebhaber ist der Flügelaltar des heiligen Georg vom bekannten Maler Carlo Crivelli in der Pfarrkirche von Porto San Giorgio interessant.
Fresken aus dem Jahr 300 beherbergt die Kirche S. Maria a Mare, (Torre di Palme), aus dem 17. Jahrhundert im Ort Fermo, ca. 7 km vom Lido di Fermoentfernt. wo Sie auch noch viele weitere Sehenswürdigkeiten vorfinden. Die Region ist reich an Kunst und Geschichte.

schattiger Pinienwald

Essen und genießen
Köstliche Gerichte genießen Sie in zahlreichen Restaurants, wo Ihnen frischer Fisch oder leckere Fleischgerichte serviert werden. Eine Fischsuppe, Brodo all’anconetana, das traditionelle Gericht der Fischer ist das kulinarische Wahrzeichen der Region.

Urlaub in Südtirol

Region Südtirol

Südtirol steht für Berglandschaften, Tradition, altertümliche Orte und Städte, Burgen und wunderschöne Täler. Südtirol ist eine passende Urlaubsregion für Aktivurlauber und diejenigen, die Ihren Urlaub mit Sport und Ausflügen gestalten möchten.

Zu den beliebtesten Bergregionen zählen  zweifelsohne die Dolomiten und das Eisacktal, Ahrntal und Vinschgau. Diese Gegenden sind sehr ländlich und man kann selten wo so viel Tradition und Brauchtum erleben wie hier.

Langkofel - Plattkofel - Seiser Alm

In Südtirol befinden sich auch einige sehr sehenswerte Städte wie Meran, Bozen, Bruneck, Innichen, Brixen und viele andere. In den Städten können Sie Museen, historische Gebäude und Museen besichtigen.

Außerdem sollten Sie sich auf keinen Fall die Gastronomie der Region  Südtirol entgehen lassen. Sehr beliebt sind die Spezialitäten im Herbst, die man beim so genannten „Törggelen“ serviert. Dazu gehören saftige Braten, Kastanien und herzhafter Wein.

Cesa Gravina

Unterkünfte in  Südtirol

Von Berghotels, Pensionen Hotels bis hin zu Ferienhäusern und Ferienwohnungen finden Sie in Südtirol so gut wie jede Art von Unterkunft. Wenn man allerdings den wahren Charakter der Region entdecken möchte, dann sollte man sich eine Ferienwohnung inmitten einer schönen Naturlandschaft nehmen.

Eines dieser schönen Feriendomizile ist das Familienhaus “Cësa Gravina“ im Val Gardena.Vom Ferienhaus aus hat man einen beeindruckenden Blick auf den 3181 Meter hohen Langkofel, Hauptgipfel der Grödner Dolomiten. Die Ferienwohnungen befinden sich auf einer Höhe von 1320 Metern und liegen inmitten einer ländlichen Bergwelt, die einen fast schon an Serien wie Heidi erinnert.

Dachwohnung Balkon

Die Ferienwohnungen sind leicht zu Fuß oder per Auto zu erreichen und bieten das ganze Jahr über viele Möglichkeiten um die Freizeit zu verbringen. Ringsum kann man im Sommer den Blick auf den Col de Flam sowie auf schöne Blumenwiesen und die Bergwelt genießen.

Das Familienhaus “Cësa Gravina“ bietet zwei Wohnungen mit 2 oder 3 Schlafzimmern, Wohnzimmer und Küche sowie Bad und Gartenbereich. Außerdem bietet das Gästehaus auch einen Skiraum für die Unterbringung der Ski- und Wintersportausrüstungen in den Wintermonaten zur Skisaison. Ebenso verfügen die Gäste über einen Parkplatz vor dem Haus.

Wohnzimmer Apartment B

Mehr über die Ferienwohnungen von www.cesagravina.com können sie auf der Internetseite des Familienhauses erfahren.

Schlafzimmer Apartment B

Col de Flam

Die Gegend des Col De Flam bietet viele Wander- und Spazierwege sowie Radwege und auch einen Hochseilgarten. Der Hochseilgarten befindet sich in Ortisei in der Nähe von Gröden und ist ein absolutes Highlight für Alt und Jung. Im Hochseilgarten kann man seine Fähigkeiten auf die Probe stellen bevor man sich in die Bergwelt der Dolomiten wagt.

Auf den Col de Flam führt auch ein Erlebnisweg, auf dem sich auch die Kinder nicht langweilen. Unterwegs kann man die schöne Landschaft genießen und viel über die regionale  Fauna und Flora erfahren.

Aktivitäten und Freizeitgestaltung

In den Sommermonaten kann man in Südtirol besonders gut Wandern, Mountainbiken und Klettern. Besonders beliebte Ziele für Wanderungen sind die Seiser Alm und Raschötz-Brogles. Für Radfans bieten sich Touren wie die Zallinger Runde oder eine Panoramatour mit unvergesslichen Eindrücken.

Wer den Adrenalin Kick sucht, der kann sich beim Klettern in Sas Rigais oder auf dem Schustersteig beweisen. Um die Landschaft aus einer anderen Perspektive zu sehen kann man auch Paragleiten.

Ansonsten kann man auch Bergsteigen und einige Gipfel in der Nähe erklimmen.

Im Winter sind Winterwanderungen eine besonders schöne Freizeitgestaltung. Eine beliebte Winterwanderung führt entlang des Raschitzer Höhenweges. Natürlich kann man in Südtirol auch sehr gut Skifahren, Langlaufen, Schlitten fahren und romantische Winterspaziergänge unternehmen. In einigen Städten werden sogar Kutschenfahrten durch die Winterlandschaft angeboten.

 

Die Abruzzen – Berge und Meer in Mittelitalien

Region Abruzzen

Die feurige Region der Abruzzen befindet sich im oberen Teil von Süditalien, angrenzend an die Marken und Molise. Diese Region besteht aus Berglandschaften im Westen und der Adriaküste im Osten und somit hat diese Gegend viel zu bieten und man kann seine Freizeit hier sehr abwechslungsreich gestalten.

Sehenswertes

In der Region Abruzzen kann man sehenswerte Städte, reich an Kulturschätzen, besichtigen. Ein guter Tipp für einen Ausflug ist die Hauptstadt L´Aquila, die auf rund 700 Meter Höhe auf einem Hügel thront. In der Altstadt von L´Aquila kann man noch viele Spuren aus der Zeit der Romanik erkennen, so beispielsweise der Brunnen der 99 Röhren und die Fassaden der prunkvollen Villen und Gebäude im Altstadtzentrum. Die Hauptstadt der Abruzzen ist eine lebendige Stadt, in der man viele Bars und Tavernen findet, in denen man die köstliche Gastronomie dieser Region genießen kann. Das italienische Flair und Temperament liegt in L´Aquila richtig in der Luft und man kann den authentischen Charakter dieser Region hier noch entdecken. Ebenso finden in dieser Stadt viele Konzerte und Veranstaltungen statt und besonders für Liebhaber der Klassischen Musik finden sich hier viele Möglichkeiten.

In L´Aquila befindet sich auch eine Festung, die heute das Nationalmuseum beherbergt und der Öffentlichkeit zugänglich ist. Von der Festung aus haben Sie einen schönen Blick in die Umgebung der Abruzzen.

739674_69753826

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Italien Abruzzen ist das Bergdorf Sulmona, das sich in der Nähe eines Nationalparks befindet. Neben den wunderschönen Naturschönheiten ist das kleine und verschlafene Dorf für eine Spezialität – Konfekte in vielen Formen und Farben – bekannt. Man kann hier süße Mitbringsel für die Daheimgebliebenen kaufen. Auf einem Spaziergang durch das Ortszentrum bekommt man diese Spezialitäten und vieles mehr zu sehen. In Sulmona findet Ende Juli jedes  Jahr das traditionelle Fest Giostra statt. Bei dieser Veranstaltung treten die verschiedenen Stadtteile auf Pferden gegeneinander an, diese Tradition erinnert fast ein wenig an das berühmte Palo Rennen in Siena in der Toskana.

Pescara ist zwar nicht die Hauptstadt aber die größte Stadt der Abruzzen und liegt direkt am Meer. Hier spazieren die Urlauber gerne entlang der Promenade und lassen sich in den  Restaurants mit Blick auf die Adria verwöhnen. Unzählige Geschäfte und Cafés säumen die Strandpromenade von Pescara. Wassersport und Baden gehören hier in den Sommermonaten zu den Hauptbeschäftigungen der Urlauber und Einheimischen. Der Hafen von Pescara ist ein weiterer Anziehungspunkt in den Abruzzen und hier kann man bei romantischen Sonnenuntergängen die Yachten und Schiffe im Hafenbecken beobachten. In Pescara finden unzählige Veranstaltungen wie ein Jazzfestival oder Dance Festival statt.

Sport und Aktivitäten

Wie wir bereits erwähnt haben besitzt die Region Italien Abruzzen Berglandschaften und Küstenabschnitte und hat somit ein breit gefächertes Angebot an Sportmöglichkeiten zu bieten.

In den Abruzzen kann man eine Reihe von Abenteuersportarten wie  Paragliding, Drachenfliegen, Klettern oder Rafting betreiben. Professionelle Sportführer veranstalten geführte Touren und abenteuerliche Ausflüge durch die wunderschönen Naturlandschaften der Abruzzen.

Ebenso kann man hier Baden und so gut wie jede Art von Wassersport wie Segeln, Kajak fahren, Tauchen oder Wasserski betreiben.

In den Wintermonaten eignet sich Italien Abruzzen zum Ski fahren, Schlitten fahren, Langlaufen und für romantische Winterwanderungen oder Schlittenfahrten.

In den wärmeren Jahreszeiten zählen Wandern und Trekking zu den beliebtesten Sportarten in den Abruzzen. Auf unzähligen Wanderungen können Sie diese wunderschöne Region mit landschaftlichen Besonderheiten und Schönheiten hautnah kennenlernen.

 

Sardinien, Insel der Vielfalt

Wer auf einer italienischen Mittelmeerinsel Urlaub machen möchte, hat die Qual der Wahl: Elba, Ischia, Capri – die Liste der verlockenden Eilande ist lang. Auf Sardinien lassen sich erholsame Badeferien und Aktivitäten aller Art besonders gut verbinden. Auch Freunde der italienischen Küche kommen bei einem Urlaub auf Sardinien voll auf ihre Kosten, sodass bei allen Mitgliedern der Familie keine Langeweile aufkommt. Die Insel liegt etwa 200 Kilometer westlich vom italienischen Festland und bietet zahlreiche idyllische Buchten mit schönen Sandstränden und kristallklarem Wasser. Besonderen Reiz entfaltet die Küste durch ihre sehenswerten Grotten und Höhlen, die sich bei einem Bootsausflug besichtigen lassen. In der Grotta di Ispinigoli lässt sich gar der größte Tropfstein Europas bestaunen – 38 Meter hoch erstreckt sich der gewaltige Stalagnat, der einen Durchmesser von zwei Metern hat.

Outdoor-Aktivitäten in herrlicher Landschaft

Die Naturschönheiten der Insel sind eine ideale Kulisse für sportliche Aktivitäten im Wasser und zu Lande. Bis auf rund 1.800 Meter ragen die Berge Sardiniens auf, sodass Wanderer, Kletterer und Mountainbiker ausgiebige Touren unternehmen können. Durchbrochen von spektakulären Schluchten ergeben sich von den Anhöhen immer wieder atemberaubende Blicke über die Insel und ein Abstieg über die Steilküsten, in die zum Teil hunderte von Stufen in den Stein geschlagen wurden, ist nicht minder imposant. Liebhaber des Golf- und Tennissports können ihrer Leidenschaft aber ebenso auf einem der vielen Plätze auf der Insel frönen.

Strand in Sardinien

Kultur und Kulinarik

Neben vielfältigen Möglichkeiten für ausgiebige Strand- und Sporttage wartet Sardinien mit kulturellen Sehenswürdigkeiten auf. Die Turmbauten und Festungsanlagen der Nuraghen etwa, deren Wurzeln bis in die Bronzezeit zurückreichen, sind ein beeindruckendes Zeugnis frühgeschichtlicher Zivilisation. Die Siedlungsreste in Barumini sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und auf jeden Fall einen Tagesausflug wert. Ausklingen lassen kann man die erlebnisreichen Tage wunderbar in einem der vielen guten Restaurants auf Sardinien. In fast jedem Küstenort gibt es die schmackhaften lokalen Spezialitäten wie den Schafskäse Pecorino, geräucherte Fischeier oder das Hirtenbrot Pane Carasau, natürlich in Verbindung mit einem der erstklassigen Weine. Genossen in der stimmungsvollen Atmosphäre eines Sonnenuntergangs, runden die kulinarischen Genüsse den Urlaub auf Sardinien perfekt ab.

Rom: Zentrum der Kultur und Religion

Dolce Vita mit Sonne, Strand und Meer sowie Pizza, Pasta und Rotwein: dafür ist Italien bei den deutschen Urlaubern bekannt und beliebt. Mit einem ordentlichen Schuss Kultur gewürzt, ergeben diese Zutaten einen vollendeten Traumurlaub. Nichts eignet sich dafür besser als ein Trip in die ewige Stadt: Wenn Sie mit Thomas Cook nach Rom reisen und das Ganze mit einem Badeurlaub verbinden, erleben Sie von allem das Beste. Nicht ohne Grund wird die Stadt am Tiber als Wiege der europäischen Zivilisation bezeichnet und kaum eine Metropole auf dem Kontinent bietet so viele antike Sehenswürdigkeiten von Weltrang wie Rom. Zahlreiche Museen, Theater und Konzertsäle vervollständigen das Kulturangebot, das jedes Jahr Millionen von Touristen begeistert.

Die Pracht der Antike

Das antike Highlight schlechthin ist mit Sicherheit das Kolosseum, das aufgrund seiner imposanten Größe für atemberaubendes Staunen sorgt. Wer vor dem mächtigen Bau steht, gewinnt einen greifbaren Eindruck von der einstigen Macht des Römischen Weltreiches. Eine besondere Atmosphäre verströmt das beeindruckende Bauwerk in den Abendstunden, wenn der große Ansturm der Touristen ebenso vorüber ist wie die Hitze des Tages. Am besten verbinden Sie einen Spaziergang zum Kolosseum mit einem Besuch des benachbarten Forum Romanum, das ebenfalls ein Muss auf dem Besichtigungsprogramm ist.

Kolosseum in Rom_1000x750

Religion und Kunst

Nach den weltlichen Herrschaftssymbolen bietet sich eine Besichtigung der Zentren religiöser Macht an. Der prächtige Petersdom und die wunderschöne Sixtinische Kapelle schlagen auch Nicht-Katholiken in ihren Bann. Kunstfreunde kommen in den Genuss der Betrachtung einiger der schönsten Gemälde der Menschheit wie zum Beispiel Michelangelos Jüngstem Gericht. Bei einem Latte Macchiato in einem schönen Café kann man den künstlerischen Augenschmaus in Ruhe nachwirken lassen und den übrigen Tag planen. Lange Fußmärsche zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt lassen sich übrigens ganz einfach und preiswert vermeiden: Mit dem Linien-Sonderbus 110 fahren Rom-Reisende alle Highlights bequem ab und erhalten auf Wunsch Informationen über Audio-Guides.

Rom von oben und innen

Möchten Sie einen tollen Blick von oben auf die Stadt der sieben Hügel erhalten, dann empfiehlt es sich, die knapp 140 Stufen der berühmten Spanischen Treppe zu besteigen. Am Fuße des auf faszinierende Art perspektivisch angelegten Bauwerks herrscht immer lebhafter Trubel, da der Ort einer der beliebtesten Treffpunkte der Stadt ist. Last but not Least sollten Sie das Pantheon in Augenschein nehmen – vor allem von innen. Denn durch die gewaltige Lichtkuppel der Kirche wird der Innenraum auf spektakuläre Weise in Sonnenlicht getaucht.

 

Italiens schöne Stadt Meran

Sind Sie auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Urlaubsziel, das sowohl die wunderbare Bergwelt der Alpen, als auch ein mediterranes Klima in sich vereint, so sollten sie der Stadt Meran in Südtirol einmal einen Besuch abstatten.

Eine Stadt für Sonnenanbeter

In einem wunderschönen Talkessel gelegen und von einer malerischen Naturkulisse umgeben, ist Meran vor allem für sein äußerst mildes Klima, sowie das überdurchschnittlich gute Wetter bekannt. Alle Sonnenanbeter werden sich hier sofort wie zu Hause fühlen, schließlich werden hier ca. 300 Sonnentage über das Jahr verteilt gezählt.

Schon seit den 19 Jahrhundert als Kurort bekannt, bietet Meran sämtliche Annehmlichkeiten, die man sich für einen erholsamen Urlaub nur wünschen kann. Selbstverständlich kann man in der Region um Meran aber auch allerhand erleben.

Meran

Es gibt viel zu erleben in Meran

 

Wenn sie also neben schönen Wetter und dem angenehmen Klima auch noch ein wenig Nervenkitzel erleben wollen, so können Sie hier etwa Mountainbiken, Rafting oder Canyoning betreiben.

Wollen sie dagegen lieber die unberührte Natur in all ihrer Pracht genießen, so können sie diese auf zahlreichen, gut ausgeschilderten Wander- und Radwegen auf eigene Faust erforschen. Was die Region um Meran als Reiseziel so beliebt macht, ist ihr Abwechslungsreichtum. Meran, und Südtirol im Allgemeinen, ist nämlich auch im Winter immer eine Reise wert. Zur kalten Jahreszeit können Sie hier Wintersport in all seiner Pracht genießen. Skifahren, Rodeln oder auch Langlauf ist hier auf den zahlreichen, gut präparierten Pisten möglich.

 

Wellnessreise nach Meran

 

Wenn Sie im Urlaub etwa auch ein umfassendes Wellnessangebot wahrnehmen möchten, sollten Sie sich das Golf- und Wellness-Hotel Völlanerhof einmal genauer ansehen. Hier kann man im riesigen Spa-Bereich Wellness von seiner schönsten Seite genießen. Von  Massagen, über die Gesichtspflege, bis hin zu außergewöhnlichen Beauty-Treatments, wird Ihnen hier alles angeboten, was der Entspannung zuträglich ist. Nach einem gelungenen Urlaubstag, etwa einer Wanderung durch das Meraner Land, können Sie sich dann bei einem Glas Wein aus regionalem Anbau zurücklehnen und den Tag Revue passieren lassen.