Die Vatikanstadt

Die Vatikanstadt ist als kleinster Staat der Erde von der italienischen Hauptstadt Rom umgeben. Der Staat ist Amtssitz des Papstes. Besuche im Vatikan sind grundsätzlich Tagesbesuche; da innerhalb des Landes keine Beherbergungsbetriebe existieren, übernachten Vatikanbesucher in Hotels oder Ferienhäusern innerhalb der Stadt Rom. Tagesgäste finden selbstverständlich gemütliche Cafés und ein Restaurant in der Vatikanstadt.

Petersplatz und Petersdom
Das zentrale Gebäude der Vatikanstadt ist der Petersdom. Diesen erreichen Besucher, indem sie durch die Kolonnaden auf den Petersplatz gelangen. Der mit Statuen von Heiligen versehene Säulengang bildet die Staatsgrenze zwischen Italien und der Città del Vaticano. Bei gutem Wetter finden an jedem Mittwoch auf dem Petersplatz die öffentliche Generalaudienz des Papstes statt, bei schlechtem Wetter wird diese in die Audienzhalle verlegt. Ein Kuriosum der Audienzhalle des Papstes besteht darin, dass die Grenze zwischen der Vatikanstadt und Italien mitten durch diese verläuft, so dass sich die meisten Besucher im Gegensatz zum Papst in Italien befinden. Ostern und Weihnachten versammeln sich Pilger auf dem Petersplatz, um von dort den in vielen Sprachen ausgesprochenen päpstlichen Segen Urbi et Orbi zu hören. Die öffentliche Wahrnehmung sieht den Petersdom als wichtigste katholische Kirche an, tatsächlich ist der Papst zugleich Bischof von Rom und dessen Bischofskirche ist die Laterankirche, welche im Besitz der Vatikanstadt ist, aber auf italienischem Staatsgebiet liegt. Der Petersdom wurde von 1506 bis 1626 erbaut. Zu seinen Ausstattungsmerkmalen gehören die Pietà von Michelangelo sowie Statuen aller bedeutenden Ordensgründer. Unter dem Altar befindet sich das Grab des Apostels Simon Petrus. An Gottesdiensten im Petersdom können bis zu 20 000 Pilger teilnehmen.

Vatikanische Museen und der deutsche Friedhof
Die vatikanischen Museen zeigen die staatliche Kunstsammlung des Vatikans. Der Höhepunkt eines Besuches in den vatikanischen Museen bietet der für Touristen ausschließlich durch diese bestehende Zugang zur Sixtinischen Kapelle mit der berühmten Ausmalung durch Michelangelo. Gästen einer römischen Ferienwohnung ist die Besichtigung der weiteren Museen im Vatikan ebenfalls zu empfehlen. Diese zeigen neben klassischen Gemälden römische Statuen, die von Päpsten genutzten Fahrzeuge und Ausgrabungsfunde aus dem klassischen Ägypten. Der Zugang zum Campo Santo Teutonico mit der Kirche Santa Maria della Pietà ist an Vormittagen möglich. Als Zugangszeremonie müssen Besucher die Schweizer Garde auf Deutsch nach einer Erlaubnis zum Betreten des Geländes fragen.