Die Abruzzen – Berge und Meer in Mittelitalien

Region Abruzzen

Die feurige Region der Abruzzen befindet sich im oberen Teil von Süditalien, angrenzend an die Marken und Molise. Diese Region besteht aus Berglandschaften im Westen und der Adriaküste im Osten und somit hat diese Gegend viel zu bieten und man kann seine Freizeit hier sehr abwechslungsreich gestalten.

Sehenswertes

In der Region Abruzzen kann man sehenswerte Städte, reich an Kulturschätzen, besichtigen. Ein guter Tipp für einen Ausflug ist die Hauptstadt L´Aquila, die auf rund 700 Meter Höhe auf einem Hügel thront. In der Altstadt von L´Aquila kann man noch viele Spuren aus der Zeit der Romanik erkennen, so beispielsweise der Brunnen der 99 Röhren und die Fassaden der prunkvollen Villen und Gebäude im Altstadtzentrum. Die Hauptstadt der Abruzzen ist eine lebendige Stadt, in der man viele Bars und Tavernen findet, in denen man die köstliche Gastronomie dieser Region genießen kann. Das italienische Flair und Temperament liegt in L´Aquila richtig in der Luft und man kann den authentischen Charakter dieser Region hier noch entdecken. Ebenso finden in dieser Stadt viele Konzerte und Veranstaltungen statt und besonders für Liebhaber der Klassischen Musik finden sich hier viele Möglichkeiten.

In L´Aquila befindet sich auch eine Festung, die heute das Nationalmuseum beherbergt und der Öffentlichkeit zugänglich ist. Von der Festung aus haben Sie einen schönen Blick in die Umgebung der Abruzzen.

739674_69753826

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Italien Abruzzen ist das Bergdorf Sulmona, das sich in der Nähe eines Nationalparks befindet. Neben den wunderschönen Naturschönheiten ist das kleine und verschlafene Dorf für eine Spezialität – Konfekte in vielen Formen und Farben – bekannt. Man kann hier süße Mitbringsel für die Daheimgebliebenen kaufen. Auf einem Spaziergang durch das Ortszentrum bekommt man diese Spezialitäten und vieles mehr zu sehen. In Sulmona findet Ende Juli jedes  Jahr das traditionelle Fest Giostra statt. Bei dieser Veranstaltung treten die verschiedenen Stadtteile auf Pferden gegeneinander an, diese Tradition erinnert fast ein wenig an das berühmte Palo Rennen in Siena in der Toskana.

Pescara ist zwar nicht die Hauptstadt aber die größte Stadt der Abruzzen und liegt direkt am Meer. Hier spazieren die Urlauber gerne entlang der Promenade und lassen sich in den  Restaurants mit Blick auf die Adria verwöhnen. Unzählige Geschäfte und Cafés säumen die Strandpromenade von Pescara. Wassersport und Baden gehören hier in den Sommermonaten zu den Hauptbeschäftigungen der Urlauber und Einheimischen. Der Hafen von Pescara ist ein weiterer Anziehungspunkt in den Abruzzen und hier kann man bei romantischen Sonnenuntergängen die Yachten und Schiffe im Hafenbecken beobachten. In Pescara finden unzählige Veranstaltungen wie ein Jazzfestival oder Dance Festival statt.

Sport und Aktivitäten

Wie wir bereits erwähnt haben besitzt die Region Italien Abruzzen Berglandschaften und Küstenabschnitte und hat somit ein breit gefächertes Angebot an Sportmöglichkeiten zu bieten.

In den Abruzzen kann man eine Reihe von Abenteuersportarten wie  Paragliding, Drachenfliegen, Klettern oder Rafting betreiben. Professionelle Sportführer veranstalten geführte Touren und abenteuerliche Ausflüge durch die wunderschönen Naturlandschaften der Abruzzen.

Ebenso kann man hier Baden und so gut wie jede Art von Wassersport wie Segeln, Kajak fahren, Tauchen oder Wasserski betreiben.

In den Wintermonaten eignet sich Italien Abruzzen zum Ski fahren, Schlitten fahren, Langlaufen und für romantische Winterwanderungen oder Schlittenfahrten.

In den wärmeren Jahreszeiten zählen Wandern und Trekking zu den beliebtesten Sportarten in den Abruzzen. Auf unzähligen Wanderungen können Sie diese wunderschöne Region mit landschaftlichen Besonderheiten und Schönheiten hautnah kennenlernen.