Sardinien, Insel der Vielfalt

Wer auf einer italienischen Mittelmeerinsel Urlaub machen möchte, hat die Qual der Wahl: Elba, Ischia, Capri – die Liste der verlockenden Eilande ist lang. Auf Sardinien lassen sich erholsame Badeferien und Aktivitäten aller Art besonders gut verbinden. Auch Freunde der italienischen Küche kommen bei einem Urlaub auf Sardinien voll auf ihre Kosten, sodass bei allen Mitgliedern der Familie keine Langeweile aufkommt. Die Insel liegt etwa 200 Kilometer westlich vom italienischen Festland und bietet zahlreiche idyllische Buchten mit schönen Sandstränden und kristallklarem Wasser. Besonderen Reiz entfaltet die Küste durch ihre sehenswerten Grotten und Höhlen, die sich bei einem Bootsausflug besichtigen lassen. In der Grotta di Ispinigoli lässt sich gar der größte Tropfstein Europas bestaunen – 38 Meter hoch erstreckt sich der gewaltige Stalagnat, der einen Durchmesser von zwei Metern hat.

Outdoor-Aktivitäten in herrlicher Landschaft

Die Naturschönheiten der Insel sind eine ideale Kulisse für sportliche Aktivitäten im Wasser und zu Lande. Bis auf rund 1.800 Meter ragen die Berge Sardiniens auf, sodass Wanderer, Kletterer und Mountainbiker ausgiebige Touren unternehmen können. Durchbrochen von spektakulären Schluchten ergeben sich von den Anhöhen immer wieder atemberaubende Blicke über die Insel und ein Abstieg über die Steilküsten, in die zum Teil hunderte von Stufen in den Stein geschlagen wurden, ist nicht minder imposant. Liebhaber des Golf- und Tennissports können ihrer Leidenschaft aber ebenso auf einem der vielen Plätze auf der Insel frönen.

Strand in Sardinien

Kultur und Kulinarik

Neben vielfältigen Möglichkeiten für ausgiebige Strand- und Sporttage wartet Sardinien mit kulturellen Sehenswürdigkeiten auf. Die Turmbauten und Festungsanlagen der Nuraghen etwa, deren Wurzeln bis in die Bronzezeit zurückreichen, sind ein beeindruckendes Zeugnis frühgeschichtlicher Zivilisation. Die Siedlungsreste in Barumini sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und auf jeden Fall einen Tagesausflug wert. Ausklingen lassen kann man die erlebnisreichen Tage wunderbar in einem der vielen guten Restaurants auf Sardinien. In fast jedem Küstenort gibt es die schmackhaften lokalen Spezialitäten wie den Schafskäse Pecorino, geräucherte Fischeier oder das Hirtenbrot Pane Carasau, natürlich in Verbindung mit einem der erstklassigen Weine. Genossen in der stimmungsvollen Atmosphäre eines Sonnenuntergangs, runden die kulinarischen Genüsse den Urlaub auf Sardinien perfekt ab.